Vorspiel

Treffpunkt / Startpunkt
Out of Mission Bereich
Eine Rauminstallation, größer als alles bisher dagewesene, erbaut von den Mitgliedern der Allianz.
Spieleravatar
Mira B. Sandvik
[FED] Lieutenant
[FED] Lieutenant
Beiträge: 61
Registriert: So 2. Dez 2018, 17:06

Re: Operations Center (OPS)

Beitrag von Mira B. Sandvik » Sa 29. Dez 2018, 18:38

Vor Taggerts Büro

Erfreulich.

Die Blondine blinzelte zweimal, als müsse sie sich versichern, das nicht laut ausgesprochen zu haben und als keine Reaktion erfolgte, muss es wohl doch in ihrem Kopf geblieben sein. Ein Glück! Sie nickte dem Admiral militärisch verabschiedend zu und folgte dem Wink des Klingonen hinaus. Ihr fiel sofort auf, dass sie mit dem Schritt anziehen musste.

Es war ein sehr artikulierter Krieger. Geradezu höflich. Sandvik neigte dazu, ihm eine gewisse Intelligenz zu unterstellen und - Moment. Humor? Die Ärztin überraschte das, blieb aber zurückhaltend, vor allem, weil ihr drei parallele Gedanken durch den Kopf schossen. Zum einen wollte sie sich um ihr Gepäck kümmern, zum anderen sich über das Schiff und zum letzten die Mission informieren. Alles drei gute Gründe, um davon abzulenken, dass der - wie hatte der Admiral ihn bezeichnet - Totlh sie im Augenblick kalt erwischt hatte. Sein Angebot machte den Impuls zunichte, sich schnellstmöglich in die traulichen Gefilde zurückzuziehen.

Außerdem fühlte sie sich durch den Klingonen nicht nur deshalb herausgefordert. Es gab - weiß Gott! - weitaus angenehmere Vorstellungen als einen Teller sich bewegender, regenwurmartiger Proteinhäppchen zu verspeisen. Wirklich. Darum war es völlig absurd, dass diese humoristische Bemerkung mit einer ähnlich gearteten Nuance in der hellen Stimmfarbe beantwortet wurde, als sie mit einer leicht ironischen Trockenheit entgegnete: "Oh, bitte, Sir. Keine Sonderbehandlung.".
Sie war immer noch auf Kurs, die Hände im Rücken wie geübt, der Blick geradeaus. Innerlich schlug sie mit dem Kopf regelmäßig nachfedernd gegen eine sehr weiche, nachgiebige Wand, sodass sie lieber relativierend mit einem halben Seitenblick nachsetzte: "Dennoch... bevorzuge ich tatsächlich etwas weniger lebhaftes auf meinem Teller. An was hatten Sie gedacht?"

Die Idee, neben einer Tasse grünen Tee etwas Wirkliches in den Magen zu bekommen, war zumindest aus medizinischer Sicht sinnvoll. Sie ließ diese Mahlzeit viel zu oft aus. Es wäre außerdem unklug dem eigenen kommandierenden Offizier einen so harmlosen Vorschlag abzuschlagen. Und außerdem hatte sie in der Vergangenheit viel zu oft solche Gelegenheiten abgelehnt.

Name: Mira Bell Sandvik =/\= Rasse: Mensch =/\= Alter: 31
Haarfarbe: platinblond =/\= Augenfarbe: blau =/\= Hautfarbe: weiß
Stationiert: I.K.S. no'Hol =/\= Rang: Lieutenant (Medizin)


Spieleravatar
Aktuh
Gründer
Gründer
Beiträge: 352
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 22:22
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Operations Center (OPS)

Beitrag von Aktuh » Sa 29. Dez 2018, 19:34

auf dem Weg ...

"tlhllm'qach." Die Ärztin reagierte nicht, also setze ich noch kurz hinterher. "Das ist ein Gemüse-Obst-Mix."
Während wir durch die gigantische Station gingen, wäre mir fast ein Fauxpass passiert, indem ich Sandvik beinahe angegrunzt hätte, infolge eines sexuellen Gedankes. Normalerweise näherte sich Arianna mir immer an oder ich bat sie in mein Quartier. Natürlich wusste die gesamte Besatzung davon und es war auch nichts unnatürliches dabei, dass sich zwei Wesen liebten. Nur war es in unserem Fall nur sexuelle Begierde und keine emotionale Bindung. Zumindest war es bisher so, auch wenn ich der Meinug bin, dass sie durchaus mehr wollte, sich aber zurück hielt.
Bei Sandvik war ich mir auch darüber im klaren, dass ihre Anziehung nur ästhetischer Natur war. Ich kannte sie nicht näher und war daher nicht in der Lage zu beurteilen, ob sie sich als Gefährtin eignen würde. Allerdings erinnerten mich ihre stechend blauen Augen an eine klingonische Seitenevolution, die als ausgestorben galt.
Allerdings befand ich mich jetzt in einer hypothetischen Falle: War Admiral Taggert ein Mitglied von Sektion 31? Falls ja, war dann Sandvik nun ein Agent? Wissend oder nicht. War dem Admiral oder einem seiner Komplizen klar, dass ich sie anziehend fand? War es eine Falle? Falls ja, sollte ich mich darauf einlassen? Da ich theoretisch wusste, dass es eine Falle oder Unterwanderung war, könnte ich mich auf sie einlassen und sie hingegen ausfragen.
Ich schüttelte innerlich den Kopf und verfluchte mich für diese romulanische Denkweise. Ich bin ein Krieger. Sollte sich herausstellen, dass Sandvik eine Agentin ist und mich verführen wollen, würde ich sie zuerst foltern und dann töten. Und danach würde Taggert daran glauben müssen. Falls es hier denn eine Verschwörung gab. Es wäre nicht das erste mal, dass eine Information des Geheimdienstes nicht zutraf oder ungenau war.

Aktuh aus dem Haus Ruktah
I.K.S. no'Hol (Vor'Chan Klasse)
Klingone, 55, Totlh (Commodore)
Bild
Aktuhs Theme


Spieleravatar
Mira B. Sandvik
[FED] Lieutenant
[FED] Lieutenant
Beiträge: 61
Registriert: So 2. Dez 2018, 17:06

Re: Operations Center (OPS)

Beitrag von Mira B. Sandvik » Sa 29. Dez 2018, 20:41

Stationswege

Sie machte erst gar nicht den Versuch das Wort auszusprechen. Er musste ihren fragenden Gesichtsausdruck gedeutet haben. Als sie die Antwort des Kriegers hörte, zog ihr Mundwinkel eine Spur auf und bildete eine verräterische Sichel.

"So etwas haben wir auf der Erde auch.", klang sie schmunzelnd zur Seite aufsehend.
"Man nennt das 'Smoothie'. Waren Sie schon einmal dort?"

Das Intervall ihrer zügig klackenden Schritte hatte sich nunmehr an das Tempo des Klingonen angepasst. Trotz einiger hin gemogelter Zentimeter stilsicherer Absatzschuhe wirkte sie neben dem Klingonen zumindest physisch regelrecht blass, konnte dafür aber gelegentlich mit ihrer frostigen Attitüde scheuchen.

Die Ärztin auf der anderen Seite stellte fest, dass es durchaus Vorteile hatte 'neben' einem Klingonen herzugehen. Es gab eine Menge Platz. Er schneiste sich einfach seinen Weg durch die Korridore und Hauptadern und die allermeisten hatten soviel ungewollten Respekt um erst hinter seinem Fahrwasser wieder zueinander zu finden. Das war dann ganz besonders praktisch, wenn es darum ging die überfüllten Lebensadern der Station zu bestreiten. Zudem war es äußerst vorteilhaft, dass er den Weg kannte.

Daran könnte man sich gewöhnen, dachte sie noch, war also gerade dabei sich zu entspannen, als ihr der eigenartige Blick des Klingonen auffiel. Mechanisch fuhr sich mit den kühlen Fingern in den Nacken, weil das nicht spurlos an ihr vorüber ging. Zur Hölle, was war das denn? Sie rieb sich das verwirrende Gefühl aufgestellter Nackenhärchen aus und der helle Blick suchte im Nichts nach einer Erklärung.

Der Versuch den Cocktail aus Anspannung, Misstrauen oder sogar... Gier einzuordnen, scheiterte an ihren eigenen, ungeordneten Gedanken. Der Grund, warum die platinblonde Ärztin sich eben wieder verspannte, war nicht etwa der neuen Umgebung geschuldet. Und sie würde lügen, wenn in ihr nicht ein kleiner Teil saß, der das Gefühl genoss im Orbit des Klingonen zu kreisen.

Zu schade, dass sie berufliches und privates trennte. Sie hatte überhaupt keine Lust auf ein derartiges Chaos in ihrem Leben. Sie wollte versuchen die Situation zu entschärfen, räusperte sich leise und fokussierte den Klingonen erneut mit hellem Blick. Wegsehen bedeutet Schwäche? Dieses Volk versprach sie vor einige Herausforderungen zu stellen.

"Wie wurde ihr Schiff eigentlich beschädigt..."

Pause.

"...Sir?"

Distanz.
Gut gemacht, Sandvik, troff es ironisch in ihrem Inneren von den Wänden.

Zufrieden ob der Belanglosigkeit ihrer Frage wartete sie gespannt auf eine ebensolche Antwort, nichtwissend, dass sie damit eventuell den paranoiden Geist des Klingonen fütterte.

Name: Mira Bell Sandvik =/\= Rasse: Mensch =/\= Alter: 31
Haarfarbe: platinblond =/\= Augenfarbe: blau =/\= Hautfarbe: weiß
Stationiert: I.K.S. no'Hol =/\= Rang: Lieutenant (Medizin)


Spieleravatar
Aktuh
Gründer
Gründer
Beiträge: 352
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 22:22
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Promenadendeck

Beitrag von Aktuh » So 30. Dez 2018, 12:26

Trogs klingonisches Restaurant

Trog verzog angewidert das Gesicht, als er Sandvik das tlhllm'qach als das brachte, was sie als Smoothie bezeichnete. Anders gesagt, es war eine zähflüssige Pampe, die man einer alten zahnlosen Grishna-Katze geben musste. Ich hingegen blieb beim originalen tlhllm'qach Salat. Daher biss ich herzhaft in die Obst- und Gemüsesorten hinein. Ich mochte das Knacken des Salates und die fleischige Konsistenz des Obstes.
Um auf Sandviks oberflächliche Frage einzugehen, schluckte ich erst einmal hinunter. Die meisten Klingonen hielten sich mit so einer Sitte nicht auf, aber ich wollte mein Essen schon im Mund behalten. Schließlich war es schmackhaft.
"Wir hatten eine größere Begegnung mit einer Zeitverwerfung. In dieser war der Prototyp der White Star Klasse gefangen. Zu allem Übel haben sich die Borgkomponenten daran gemacht die R.N.S. 01 zu übernehmen. Wir mussten improvisieren und provisorisch vorgehen. Leider konnten wir den Prototypen nicht retten. Bis auf ein einziges Mannschaftsmitglied, starben alle. Was wohl besser ist, denn als Drohne weiterzuleben."
Ich trank etwas Raktajino, um den Pseudogeschmack des Verlustes hinwegzuspülen.
"Wir haben zwar gesiegt, aber dennoch war es ein Verlust. Die Logbücher der R.N.S 01 konnten extrahiert werden, aber ansonsten würde ich die Mission eher als Fehlschlag einordnen. Man hätte mit dem Reengineering des Prototypen viele Informationen bekommen können. Die White Star Klasse ist zwar effektiv und allen anderen Schiffe überlegen, dennoch mangelt es ihnen an der Effizienz des Originals. Was wohl daher kommt, dass sie nur mit Nachbildungen der Originaltechnologien arbeiten. Wobei ich gestehen muss, dass ich lieber mit einer Nachbildung arbeite, als jede Sekunde über meine Schulter schauen muss, ob mich mein eigenes Schiff assimilieren will."

Aktuh aus dem Haus Ruktah
I.K.S. no'Hol (Vor'Chan Klasse)
Klingone, 55, Totlh (Commodore)
Bild
Aktuhs Theme


Spieleravatar
Mira B. Sandvik
[FED] Lieutenant
[FED] Lieutenant
Beiträge: 61
Registriert: So 2. Dez 2018, 17:06

Re: Promenadendeck

Beitrag von Mira B. Sandvik » So 30. Dez 2018, 14:55

Bei Trog

Sie hatte dem bärbeißigen Trog kurz zugenickt, als dieser die Bestellung brachte.

"Ich glaube, Sie haben gewonnen.", glitt die Stimme amüsiert über den Tisch.

Im Handgelenk kippelte sie bedeutend mit dem klingonischen Smoothie. Der Gletscherblick der Ärztin rutschte von Aktuhs Salatteller in ihre Hand und zurück in sein braungegerbtes Gesicht, bevor sie das wuchtige Gefäß anhob und ihm zuprostete, ohne, dass sie ihn deshalb aus dem Blick entließ. Damit ihr die Reaktion nicht entging, während sie kostete. Dieser Klingone schlug jedes sorgsam aufbereitete Vorurteil mit beiden Fäusten. Wer hätte je gedacht, dass sie zusammen mit einem echten Exemplar Salat frühstückte. Salat! Eine Ausnahme? Die Verwunderung blieb nicht aus.

"Hm!", ein unschlüssiger Laut, der sie das Gefäß betrachten ließ. Eine angenehme Säure, nicht zu süß. Sie hätte dem Gemisch eine größere Leichtigkeit unterstellt, aber es sättigte bereits nach wenigen Schlucken. Es wunderte sie nicht. Schließlich war das 'klingonisches' Gemüse. Der Gedanke zog ihr den Mundwinkel auf, ehe sie wieder zu Aktuh blickte.

Er erzählte mit tiefem Timbre von den Geschehnissen um sein Schiff. Sie hatte die Beine übereinander geschlagen und den Ellbogen auf dem Tisch angewinkelt. Irgendwann stützte sie ihr Kinn mit dem Daumen und legte den abgeknickten Zeigefingerrücken auf dem Mundwinkel auf.

Als er geendet hatte, sagte sie: "Der Verlust tut mir leid.".

Sie meinte damit die Lebewesen, erkannte aber gleichzeitig auch den strategischen Misserfolg auch. Auch, wenn ihre medizinische Doktrin - oder ihre menschliche - einen etwas anderen Wertekanon auferlegte. Sie hatte neutral klingen wollen; denn Dr. Sandvik hatte leider manchmal die Eigenschaft die Dinge anfänglich zu distanziert zu sehen. Das half ihr, professionell zu bleiben. Sie konnte wenig mit Strategie und Technik anfangen, und empfand die Ausführungen tatsächlich interessanter, als sie gedacht hätte. Bis zu dem Moment, als die Sprache auf die Borg kam. Es gab wohl selten ein empfindungsfähiges Wesen, dem nicht der Schatten des Grauens über das Gesicht huschte. In Miras Fall nahmen ihre Augen einen nahezu klirrend kalten Ton an. Am Ende nickte sie verstehend.

"Es wäre nur dann eine Niederlage, wenn Sie nichts daraus gelernt hätten." Menschliche Ideologie. Ganz klar. "Vielleicht ist es nicht besonders klug, sich mit dem Feind ins Bett zu legen.", kaum ausgesprochen, schnappte die Ärztin nach Luft. Das war zu weit gegangen, sie wusste das. Deshalb versuchte sie schnell darüber hinwegzugehen.

"Wie geht es dem Überlebenden?"
, hakte sie schnell nach.

Name: Mira Bell Sandvik =/\= Rasse: Mensch =/\= Alter: 31
Haarfarbe: platinblond =/\= Augenfarbe: blau =/\= Hautfarbe: weiß
Stationiert: I.K.S. no'Hol =/\= Rang: Lieutenant (Medizin)


Spieleravatar
Aktuh
Gründer
Gründer
Beiträge: 352
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 22:22
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Promenadendeck

Beitrag von Aktuh » Mo 31. Dez 2018, 00:02

Trogs Restaurant

"Dem Überlebenden geht es soweit gut. Stress wegen den Umständen und so weiter."
Näheres würde ich dann doch lieber Arianna überlassen zu präzisieren.
"Er ist menschlich, männlich und ein Pilot. Vorrübergehend wird er ebenfalls auf der no'Hol stationiert sein, bis die Flotte wieder aufgebaut wurde."
Die Zeit verstrich und Kirroc, mein erster Offizier, meldete sich. Die Reparaturen waren beendet worden und der Admiral drängte bereits ungeduldig auf einen Aufbruch. Ich nickte Dr. Sandvik zu und gemeinsam machten wir uns auf den Weg zur no'Hol.
"Machen Sie sich wegen Ihren Sachen keine Sorgen. Der Admiral und ich haben bereits dafür gesorgt, dass alles auf die no'Hol transferiert wird."

Aktuh aus dem Haus Ruktah
I.K.S. no'Hol (Vor'Chan Klasse)
Klingone, 55, Totlh (Commodore)
Bild
Aktuhs Theme


Spieleravatar
NSC
NSC
NSC
Beiträge: 109
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 19:29

Re: Promenadendeck

Beitrag von NSC » Mo 31. Dez 2018, 15:52

medizinischer Eintrag - Menschen
Die menschliche Evolution brachte viele verschiedene Hautfarben zur Geltung, die sich durch die Anpassung der kontinentalen Sonneneinstrahlung entwickelten. Während auf dem europäischen Kontinent sich Menschen mit weißer Haut entwickelten, haben sich in Asien eher eine gelbliche Verfärbung und in Nordamerika eine rötliche bemerkbar gemacht. Südamerika mit seinen Brauntönen und Afrika, sowie Australien mit schwarzer Hautfarbe.
Ebenso gibt es bei den Menschen viele verschiedene Augen-, wie auch Haarfarben.
Wissenschaftler gehen davon aus, dass sich spätestens im 4. Jahrtausend (evtl. Anfang des 31. Jahrhunderts) all diese Formen vereinigt haben und der zukünftige Mensch keine großen Variationen mehr aufweist. Studien legen nahe, dass der Homo Futura (neuer Mensch) eine hellbraune Haut, braune Augen und schwarze Haare haben wird.


medizinischer Eintrag - Klingonen
Die klingonische Rasse hat in ihren früheren Zeiten ebenfalls eine hellhäutige Variation aufgewiesen. Ebenso die Augenvariante blau. Beide gingen jedoch im Lauf der evolutionären Zeit verloren. Die letzten bekannten Erscheinungen sind auf das frühe 23. Jahrhundert datiert.

Dies ist ein Nicht-Spieler-Charakter.
Dieser Account kann keine PNs empfangen.
Bitte kontaktiere die Spielleitung, wenn es etwas gibt.


Spieleravatar
Mira B. Sandvik
[FED] Lieutenant
[FED] Lieutenant
Beiträge: 61
Registriert: So 2. Dez 2018, 17:06

Re: Promenadendeck

Beitrag von Mira B. Sandvik » Mi 2. Jan 2019, 12:40

auf dem Weg zur no'Hol

"Können Sie Gedanken lesen?", fragte sie noch während sie sich erhob und den dicken Trog mit dem Blick verfolgte. Es war schon verrückt, dass dieser Klingone so ein gutes Gespür für diese Dinge hatte, während der Koch hier wie ein Elefant auftrat. Dann gesellte sie sich an die Flanke des Offiziers und verließ mit ihm gemeinsam das Restaurant. Kurz und schmerzlos.

Als er erklärte, dass dies ein weiterer 'Passagier' war, der sich aufgrund des katastrophalen Zustandes der Flotte bei ihm eingefunden hatte, hob sie die feinen, hellen Brauen eine Spur und musterte den Klingonen.
"Keine Sorge. Der Aufenthalt ist nur temporär, wie der Admiral bereits verlauten ließ. Sehen Sie es als Herausforderung.". Die blassen Züge von Dr. Sandvik erhellten sich für einen Moment, erloschen aber kurz darauf. Sie erreichten sicherlich gleich die Schleuse.

"Ich bin sehr gespannt auf ihr kleines Schiff.", neckte sie.

Name: Mira Bell Sandvik =/\= Rasse: Mensch =/\= Alter: 31
Haarfarbe: platinblond =/\= Augenfarbe: blau =/\= Hautfarbe: weiß
Stationiert: I.K.S. no'Hol =/\= Rang: Lieutenant (Medizin)


Spieleravatar
Aktuh
Gründer
Gründer
Beiträge: 352
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 22:22
Wohnort: Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Promenadendeck

Beitrag von Aktuh » Mi 2. Jan 2019, 14:24

Aussichtsplattform

Auf dem Weg kamen wir an einer Aussichtsplattform vorbei. Viele solcher Plattformen waren auf Babylon zu finden und fast alle wurden dazu genutzt, während den Pausen und Freizeitaktivitäten als Ort der Entspannung, des Treffens und des gemeinsamen Essens zu nutzen. Diese Plattform lag so günstig, dass man die no'Hol in der Ferne sehen konnte.
Ich deutete auf mein Schiff, an der gerade ein Galaxy Klasse Kreuzer vorbei flog. Die no'Hol war gerne dreimal so groß wie das Schiff der Föderation.
"So viel zum Thema klein." Mir entkam ein Schmuntzeln.
[Dann beginnen wir mal unsere Mission!]

Aktuh aus dem Haus Ruktah
I.K.S. no'Hol (Vor'Chan Klasse)
Klingone, 55, Totlh (Commodore)
Bild
Aktuhs Theme


Gesperrt